Tierschutzverein - Tierheim Countryhof Vermittlung mit Herz
Tierschutzverein - Tierheim Countryhof             Vermittlung mit Herz

UNSERE PATENTIERE

ab 5,– € im Monat, egal für welches Tier:

  • Hunde
  • Katzen
  • Papageien                                                                                            
  • Pferde, Ponies, Esel

 

Mit Ihrer Patenschaft werden die Tiere gefüttert und Tierärztlich versorgt.

 

Spendenkonto:

Tierschutzverein Countryhof

Raiffeisenbank Horn

Kto: 3808458

Blz:32990

iban AT023299000003808458
bic RLNWATWWZWE


 

Schicken Sie uns ein Mail mit Ihrer Adresse und Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde !!!!!

 

www.tsv-country-hof.at


Wir bedanken uns im Namen der Tiere.



Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Patenschaft

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Sally ist 10 Jahre alt und hat fast ihr ganzes Leben im Hof einer älteren Dame verbracht.

Sie ist daher sehr scheu und kennt kein normales Hundeleben. Sie kennt die Wellt ausserhalb überhaupt nicht und fürchtet sich vor allem Ungewohnten.

Vor menschlicher Berührung hat sie panische Angst und erstarrt wenn man sie angreifen möchte.

Um ihr einen glücklichen Lebensabend zu ermöglichen bleibt

Sally vorläufig als Patenhund auf unserer Pflegestelle im Burgenland .

Dort hat sie die wohlverdiente Ruhe mit 2 Hundefreunden und findet vielleicht ein wenig vertrauen zu Menschen.

Um das zu ermöglichen suchen wir jetzt Paten für den süßen Zwergspitz Sally.

                                  

 

 

Diese beiden über 20-ig jährigen Wallache stammen aus einer Beschlagnahmung und sollen bis zu Ihrem Lebensende das Gnadenbrot im Countryhof bekommen.

Sie sind ein „Herz und eine Seele“ und wenn man bedenkt, was sie in dieser langen Zeit alles erlebt haben, denken wir – das haben sie sich auch verdient.

 

Mr. Perfect und Burli waren in jungen Jahren bei den Winnetou Festspielen  zu bewundern –  Kamen dann auf einen Hof wo sie letztendlich vor ein paar Tagen beschlagnahmt wurden. 

 Maxi der Dackelmix ist auch bei uns die anderen Tiere wurden auf einen Gnadenhof untergebracht.

 

 Gestern war  der Hufschmied bereits das erste Mal da, .  In 3 Wochen kommt er wieder. Sie konnten auf einmal  nicht korrigiert werden. Bei Burli kommt auch eine Hufrollenentzündung dazu.  Morgen kommt die Tierärztin  –

Wie Ihr wißt – kostet das alles jede menge Geld!

 

AB 5 EURO im Monat kann man schon unterstützen

……. und da brauchen wir jetzt Eure Hilfe.

 

Wir suchen Paten für diese 2 wunderbaren Tiere die bereit sind, sie zu unterstützen.

 

Mali ist eine ca 45 cm grosse Mischlingshündin geb.2014
Die kleine handscheue Maus wurde im alter von 4 monaten auf einem Bauernhof in der Slovakei eingefangen und in ein Tierheim gebracht.Mali hat sich nie angreifen lassen.Das heist sie würde den Rest ihres Lebens in einem Zwinger verbringen.Eine Freundin die in dem Tierheim hilft hat uns um Hilfe gebeten.Naja ich konnte nicht nein sagen und seit Anfang April 2015 ist Mali bei mir.
Mali schaut auf den Fotos ja sehr lieb aus,doch der Schein trügt.Hand ist für sie Gefahr und sie beisst zu.Mein Mann hat es heute beim Kette abnehmen ( siehe Foto oben ) schon gespürt.
Es wird einige Zeit dauern bis Mali in die Vermittlung kommt,aber ich hoffe dann dennoch auf ein schönes Zuhause für sie.

Bis dahin sucht Mali Paten.

September 2017

Mali hat sich in unser Rudel gut eingelebt.

Sie ist eine sehr folgsame und lebensfrohe Hündin.

Die Hand scheut sie leider jedoch noch immer.

Rosi ( weiss) Paula (schwarz-weiss ) Resi ( weiss-schwarz )

Die drei französischen Bulldoggen Rosi ,Resi und Paula haben jahrelang in einem  dunklen Keller in Käfigen als  Gebärmaschinen dahinvegetiert.
 
Sie wurden  durch einen aufmerksamen Tierschützer der sie  dem slowakischen Vermehrer weggenommen hat gerettet.
 
Resi und Paula(  sie ist auch taub) sind bereits auf einem Auge blind, die Erblindung des zweiten Auges ist laut Tierarzt nur mehr eine Frage der Zeit. Alle drei benötigen eine Zahnbehandlung, die Zähne sind teilweise schon verfault.
Resi hat eine stark ausgeprägte Hautallergie und bekommt daher regelmässig Medikamente und Spezialfutter.
 
Rosi die weisse Zuckermaus  leidet unter   einem zu langem Gaumensegel .
 Nach  zwei  gescheiterten Vergabeversuchen ,wobei Rosi jedes mal vor einem Kollaps stand war uns klar das man die drei Mädels nicht trennen kann.
 
 
Deshalb haben wir beschlossen,dass die drei armen Seelen bei uns einen ruhigen,schönen Lebensabend verbringen dürfen
und  noch viele Tage nach der langen, dunklen Zeit im Keller die Sonnenstrahlen  auf ihren geschundenen Körpern genießen können.
 

RESI IST AM 5 NOVEMBER 2016 und

PAULA IST AM 1 SEPTEMBER 2017

ÜBER DIE REGENBOGENBRÜCKE GEGANGEN .

Der geb.2011  Amade stammt sowie unsere Nelly aus einer österreichischen Beschlagnahmung.

Die Hunde haben ihn ihrem zuhause nichts kennengelernt und sind sehr ängstlich.

Amade ist  vier Jahre bei uns und lässt sich noch immer nicht angreifen.

Hallo (Grüß Euch) liebe Tierfreunde

 

Ich bin 12 Jahre alt und heiße Zwetschke. Ein komischer Name für eine Katze, werdet Ihr sagen. Nun im Vergleich zu Loki, mit der ich zusammenlebe, bin ich eben ein Zwetschkerl und wurde deshalb so genannt. Als ich noch klein war, haben Kinder mit dem Luftdruckgewehr auf mich geschossen, darum war ich allen Menschen gegenüber sehr vorsichtig und scheu. Es hat lange gedauert, bis ich zu den Leuten vertraulich wurde, die mich aufgenommen haben. Jetzt fühle ich mich wohl bei Ihnen und schmeichle gern mit meinen Frauerl. Ich bin noch immer scheu, aber lasse mich von Freunden immerhin sehen.Da ich so scheu war,konnte ich nicht vergeben werden und war froh bei Fr.Rossa bleiben zu können.

Die 12-jährige Mops-Dackel-Mix-Hündin Lucy fühlt sich nur unter ihren Artgenossen wohl. Menschen braucht sie nicht, darum ist eine Vergabe fast unmöglich. Lucy ist glücklich, wenn sie im Haus mit ihren Freunden kuscheln darf. Um Lucy dies zu ermöglichen, brauchen wir für sie Paten.

Flocki ist eine Welshmix Ponystute (geb. 1969). Sie wurde – wie leider allzu oft – für Kinder angeschafft, die bald zu groß für sie waren. Dann musste sie fast jedes Jahr ein Fohlen zur Welt bringen, bis sie für die Besitzer zur Belastung wurde und schließlich, vor 6 Jahren, bei uns landete.

Flocki hat sich trotz ihres hohen Alters in der Gemeinschaft unserer zwei Pferde und zwei Esel recht gut eingefügt und fühlt sich sehr wohl – obwohl sie außer ihren Fohlen zuvor keine Gesellschaft kannte und seit vielen Jahren auf einem Auge blind ist. Flocki ist dankbar für Paten, die ihr einen geruhsamen Lebensabend ermöglichen.



Im Jahre 1993 auf einem niederösterreichischen Fest lernte ich die beiden Eselwallache Fritz und Max kennen. Sie zogen in der Mittagshitze bis zu 12 Personen. Nach längerem Beobachten entdeckte ich bei Max am Innenschenkel Striemen und suchte mit dem Ringelspielbetreiber das Gespräch.
Er erklärte mir, dasd es sich um rumänische Arbeitsesel handelt, die sehr verschlagen sind und es sei auch das letzte Fest wo sie eingesetzt werden. Wochentags darauf werden Sie zu Salami verarbeitet.
Ich und 2 Freunde kauften somit Max und Fritz frei. Es dauerte Jahre bis ich die verwachsenen Hufe auf gleich brachte, schneller hatte man die Zahninfektion im Griff und sehr erstaunlich rasch wurden die beiden lustig und lebensfroh. Sie hingen so sehr aneinander, sodass es ihnen gleich war, ob noch andere Pferde um sie waren, die vielleicht nicht so viel Freude mit ihnen hatten. Einmal verursachten die Beiden sogar einen Polizeieinsatz als sie munter Richtung Autobahnauffahrt liefen.
Vor 11 Jahren zogen wir dann ins Waldviertel. Sie liebten die große Koppel.
Max, der weit über 40 Jahre alt war, hat uns im Sommer 2012 für immer verlassen.
Für Fritz  brach eine Welt zusammen. Er schrie und schrie herzzerreißend. Nichts konnte ihn beruhigen, auch die anderen Pferde und das Pony nicht.
So machte ich mich auf die Suche nach einer älteren Eseldame, was sich als gar nicht so einfach herausstellte, da überall nur Fohlen verkauft wurden.
Nach längerer Recherche stieß ich auf eine ältere Eseldame namens Lili in Oberösterreich. Auch Lili hatte rumänische Papiere. Ich kaufte Sie sofort und brachte Sie zu Fritz.
Es war Liebe auf dem ersten Blick und Fritz vergisst nun ganz, dass er nicht mehr der Jüngste ist.






Tommy (geb.17.06.2004) ist bereits 9 Jahre bei uns. Nach mehreren Vermittlungsversuchen haben wir beschlossen, dass Tommy seinen Lebensabend bei uns als Patenhund verbringen darf. Unser Frühaufsteher genießt sein Leben in vollen Zügen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Countryhof